Crossmediales Publizieren · Nr. 5/2010

Informationen und Tipps zum Electronic Publishing und zur Anwendung von XML

 

Editorial

Trotz Sommerpause tut sich viel – so z.B. die Präsentation der Werkstatt Herstellung in Stuttgart, auf deren Thema „Prozesse und Workflows“ wir Sie explizit hinweisen wollen – ebenso wie auf die E-Book-Checkliste, die eine gute Basis bietet, die eigenen Abläufe zu prüfen.
Darüber hinaus geht es diesmal um crossmediales Grundlagenwissen, das in unserer digitalen Welt immer wichtiger wird, und um XML-Exporte aus InDesign, die die Grundlage für die Verwendung dieser Inhalte im Web sind. Auch eine ‹bersicht über die wichtigsten Termine in der zweiten Jahreshälfte haben wir zusammengestellt.
Bitte beachten Sie auch eine Verschiebung bei den Seminarterminen!
Ihre Ursula Welsch

 

Inhalte
–  Aktuell:
    Präsentation der Werkstatt Herstellung am 30. Juli
–  XML-Grundlagen:
    Crossmediales Grundlagenwissen
–  XML-Workflow:
    Export von XML-Daten aus Adobe InDesign (Norbert Goschin)
–  E-Book-Produktion:
    Checkliste „Vom Buch zum E-Book“ (Ingrid S. Goldstein)
–  Termine:
    Veranstaltungsüberblick

 

Seminartermine der XML-Schule:
     16.–17.08.2010 Professionelle Bearbeitung von E-Manuskripten mit MS Word
     19.–20.08.2010 XML im Microsoft Office-Umfeld
     24.–25.08.2010 Praktische XML-Grundlagen für Verlage und Vorstufenbetriebe
     26.–27.08.2010 Effektive XML-Workflows mit Adobe InDesign
     30.–31.08.2010 Einführung in die Transformation mit XSLT
     01.–02.09.2010 XML-basierte Satzerstellung mit XSL-FO
     06.–07.09.2010 XML-basierte Strukturkonzepte für die Mehrfachnutzung
     13.–14.09.2010 Redaktion von XML-Dokumenten
Terminverschiebung: 20.–21.09.2010 E-Books konzipieren und produzieren

<<<<< Aktuelles: >>>>>
Präsentation der Werkstatt Herstellung am 30. Juli

Seit fünf Jahren gibt es die Berliner Werkstatt Herstellung – einen Arbeitskreis von Herstellungsleitern aus Verlagen und einigen wenigen Beratern. Das Kernthema dieses Gremiums sind Prozesse der Herstellung und schon vor drei Jahren haben sie auf der Buchmesse und in verschiedenen Branchenorganen ausführlich über ihre Ergebnisse berichtet.
Da es jedoch eine der wichtigsten Aufgaben unserer Zeit ist, Workflows zu realisieren, die crossmediale Produktionen ermöglichen und als Ergebnis mehrere parallele Ausgaben eines Content haben, ist in den letzten Jahren das Thema „Workflow“ in den Vordergrund gerückt. Aus den Prozessen werden bzw. wurden also Workflows. Wie das geht , welche Herausforderungen dabei bewältigt wurden und wie sich der Weg dorthin gestaltet hat, darüber berichtet die Werkstatt Herstellung am 30. Juli in der Hochschule der Medien in Stuttgart. Der Eintritt ist frei.
Die Agenda und weitere Informationen finden Sie bei
Klopotek.

 

<<<<< XML-Grundlagen: >>>>>
Crossmediales Grundlagenwissen

„Wer ins E-Publishing will, kommt an XML nicht vorbei.“ – so scheint es fast in Stein gemeißelt. Aber stimmt das wirklich? Was XML leisten kann, wo es tatsächlich notwendigerweise eingesetzt werden muss und wo es „nur“ die Qualität von Publikationen und Prozessen verbessert – darüber sollte man sich ein eigenes Urteil bilden.
Das XML-Grundlagenseminar der XML-Schule bietet alles, was ein Verlag oder ein Vorstufenbetrieb wissen muss, um sich verlässlich für oder gegen die Verwendung von XML im Publikationsprozess entscheiden zu können. Neben der theoretischen Basis wird u.a. auch auf Workflowfragen eingegangen und ein XML-gestütztes Projekt von Anfang bis Ende durchgespielt.
Der nächste Termin für das Seminar
„Praktische XML-Grundlagen für Verlage und Vorstufenbetriebe“ findet am 24./25. August in München statt. Anmeldung über XML-Schule (Kontaktformular).

 

<<<<< XML-Produktion: >>>>>
Export von XML-Daten aus Adobe InDesign (Norbert Goschin)

Immer häufiger wird an Dienstleister aus dem Bereich Werksatz die Anforderung herangetragen, Text und Layout nicht nur als druckbare PDF-Datei zu liefern, sondern (zumindest die Textdaten) zeitgleich auch in Form einer XML-Datei. Die Motive der Auftraggeber reichen dabei von der medienneutralen Archivierung imprimierter Texte bis hin zu alternativen Publikationsformen, etwa als E-Book oder Web-Seiten. DTPlern, die mit InDesign arbeiten, bietet Adobe recht weit reichende „Bordmittel“, um genau diese Anforderung zu erfüllen.
Aus diesem Grund ist im Seminar „Effektive XML-Workflows mit Adobe InDesign“ der Abschnitt zum XML-Export gegenüber dem ursprünglichen Konzept deutlich erweitert worden – auch das Thema „Round Trips“ wird besprochen.
Denn ebenso wie beim Import gilt es auch beim Export Stolperfallen zu umschiffen. Dazu gehört beispielsweise eine genaue Kenntnis der Art und Weise, wie InDesign Umbruchzeichen beim XML-Export umsetzt. Denn je nachdem, ob die XML-Daten mit möglichst identischem Umbruch reproduziert werden oder ob sie in einer ganz anderen Präsentationsform (z.B. als XHTML in einem Web-Browser) dargestellt werden sollen, sind die Voreinstellungen von InDesign hilfreich oder eher lästig. Das Seminar vermittelt, wie man mit Hilfe einfacher Stylesheets die Vorgaben übersteuert (und dabei den einen oder anderen InDesign-Bug ausbügelt), um das optimale Ergebnis zu erzielen.
Seien Sie neugierig auf unser Seminar
„Effektive XML-Workflows mit Adobe InDesign“ und melden Sie sich an über XML-Schule. Der nächste Termin ist der 26./27. August!

 

<<<<< E-Book-Produktion: >>>>>
Checkliste „Vom Buch zum E-Book“ (Ingrid S. Goldstein)

Im boersenblatt.net – dem Onlinebereich des Börsenblatts des deutschen Buchhandels – ist unter dem Titel „Vom gedruckten Buch zum E-Book“ eine dreiteilige Checkliste für Verlage erschienen. Sie beschreibt umfassend die relevanten Aspekte, wie z.B. Titelauswahl, Rechte, Formate, Kopierschutz und Workflow, worauf ein Verlag bei der Erstellung von E-Books unbedingt achten sollte.
Damit bietet sie einerseits für Neulinge einen sehr guten Einstieg in das Thema E-Books und gibt andererseits E-Book-erfahrenen Verlagen ein Instrument an die Hand, ihr bisheriges Vorgehen kritisch zu überprüfen.
Die Checkliste finden Sie unter
boersenblatt.net – reichen Sie den Link weiter und/oder geben Sie uns Ihr Feedback zur Checkliste!

 

<<<<< Termine: >>>>>
Veranstaltungshinweise

In der zweiten Jahreshälfte stehen wieder einige wichtige Veranstaltungen hinsichtlich Digitalisierung und E-Publishing an, auf die wir Sie gerne hinweisen möchten.

5. – 10. Sept

XML Summer School

Oxford

http://xmlsummerschool.com/

14. Sept.

BuchDigitale

Berlin

http://www.buch-digitale.de/

15. – 17. Sept.

19. Deutscher EDV-Gerichtstag

Saarbrücken

http://www.edvgt.de/

22. – 24. Sept.

Print-Media Kongress

Mainz

http://www.print-media-forum.de/veranstaltungen.php

5. Okt.

TOC Conference
Tools of Change for Publishing

Frankfurt

http://tocfrankfurt.com/

6. – 10. Okt.

Frankfurter Buchmesse

Frankfurt

http://www.buchmesse.de/de/fbm/

3. – 5. Nov.

tekom Jahrestagung

Wiesbaden

http://www.tekom.de/tagung/tagung.jsp

8. – 10. Nov.

WissKom 2010
eLibrary – den Wandelgestalten

 

http://www.fz-juelich.de/zb/wisskom2010

30. Nov. – 2. Dez.

Online Information

London

http://www.online-information.co.uk/index.html

1. – 3. Dez.

Online EDUCA

Berlin

http://www.online-educa.com/de

 

Impressum
Ursula Welsch
Tachenseestr. 2
D-83373 Taching am See
Tel. +49-(0)8681-47 18 52
E-Mail: ursula.welsch @ welschmedien.de
Dies ist der Newsletter von <ursula welsch.neue medien> und der XML-Schule.
Im Newsletter „Crossmediales Publizieren“ berichten wir für Sie über neueste Entwicklungen und Erfahrungen aus der crossmedialen Verlagspraxis und weisen auf die aktuellen Termine der XML-Schule hin.
Dieser Newsletter darf als Ganzes jederzeit weiter verteilt werden. Sollten Sie Auszüge daraus übernehmen wollen, ist aus urheberrechtlichen Gründen eine gesonderte Genehmigung erforderlich.
Unser Newsletter-Archiv finden Sie sowohl unter <ursula welsch.neue medien> als auch unter XML-Schule.
Bitte füllen Sie auch unseren Online-Fragebogen zu Ihren Seminarthemen aus (selbstverständlich anonym) und besuchen Sie unsere XING-Gruppe Elektronisches Publizieren im crossmedialen Umfeld!

Abbestellen: Wenn Sie diesen kostenlosen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann senden Sie einfach eine E-Mail mit dem Hinweis „Abbestellen NL Crossmediales Publizieren„!