Crossmediales Publizieren · September 2007

Informationen und Tipps zum Electronic Publishing und zur Anwendung von XML

 

Editorial
Das beherrschende Thema ist diesmal die Buchmesse in Frankfurt, die am 10. Oktober ihre Pforten öffnet. Ganz klar sind wir auch diesmal wieder mit einem Stand und einem Vortrag dabei!
Gesprächsgegenstand auf der Buchmesse werden jedoch auch die Themen sein, die wir in den beiden folgenden Beiträgen vorab vorstellen dürfen: nämlich das Arbeitsbuch „Standardprozesse der Herstellung“ und die neue Version von Infinity Loops UpCast.
Außerdem bespricht die Verlagsberaterin Yvonne de Andrés ein Buch zum Thema „Corporate Blogs“, das auch für Verlage und Buchhandlungen sehr interessant sein dürfte!
Ich wünsche viel Spaß beim Lesen – und besuchen Sie mich doch auf Frankfurter Buchmesse!
Ihre Ursula Welsch

 

Inhalte
–   Aktuelle Termine:
    Frankfurter Buchmesse und Vortrag „Optimale Strukturen für den XML-Workflow“ am 11. Oktober
–   Aktuelles Arbeitsbuch:
    „Standardprozesse der Herstellung“ der „Werkstatt Herstellung“
–   Produzieren mit XML:
    UpCast von Infinity Loop mit neuem Produktkonzept (Manfred Krüger)
–   Buchrezension:
    „Corporate Blogs“ (Yvonne de Andrés)

 

Seminartermine der XML-Schule:
     22./23.10.2007 Einführung in die Transformation von XML-Dokumenten mit XSLT
     19./20.11.2007 Satzerstellung mit XSL-FO

Seminartermine von Kraus Dokumenten-Management (Ulm):
     28.09.2007 XML-Grundlagen für technische Redakteure
     02.10.2007 Softwareschulung „Framemaker 7 SGML/XML“ Grundlagen
     07.10.2007 XML-Grundlagen für technische Redakteure
     12.10.2007 Softwareschulung „QuickSilver“ für Fortgeschrittene
     17./18.10.2007 Softwareschulung „Arbortext Editor“

Seminartermine bei der Akademie des deutschen Buchhandels:
     26./27.11.2007 Redaktion von XML-Dokumenten

 

<<<<< Aktuelle Termine: >>>>>
Frankfurter Buchmesse und Vortrag „Optimale Strukturen für den XML-Workflow“ am 11. Oktober

Auch dieses Jahr finden Sie die XML-Schule und ursula welsch. neue medien wieder in Halle 4.2 C413 im Gemeinschaftsstand mit Heinold, Spiller & Partner. Gerne stellen wir Ihnen unsere Strukturkonzepte und Workflow-Ideen vor, die auf die Mehrfachverwertung Ihrer wertvollen Substanzen ausgerichtet sind.
Der Vortrag „Vom Manuskript zur Publikation – die Optimierung von XML-Workflows“ am Donnerstag um 12.15 Uhr im Forum Innovation statt. Er beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit zwei Themen: „Optimale Strukturen für den XML-Workflow“ (Ursula Welsch) und „XML-gestütztes Produzieren“ (Dr. Manfred Krüger).
Mit steigender Nachfrage nach elektronischen Publikationsformen stellt sich die Frage nach einem durchgehenden XML-Workflow und seiner Belastbarkeit neu. Denn ein weitgehend automatisierter Workflow erfordert flexibel einsetzbare Inhaltsstrukturen und gut aufeinander abgestimmte Tools (wie z.B. UpCast von Infinity Loop) für die Datenübernahme, und XSL-FO, um auf Knopfdruck verschiedene Gestaltungen erzeugen zu können.
Messestand: Halle 4.2 C411-413
Vortrag: Donnerstag, 11.10. um 12.15 Uhr am Forum Innovation (Halle 4.2 P421).

 

<<<<< Aktuelles Arbeitsbuch: >>>>>
„Standardprozesse der Herstellung“ der „Werkstatt Herstellung“

Welche Rolle die Herstellung in der Zukunft des Verlagswesens spielen wird, wird durchaus kontrovers diskutiert. Umso wichtiger ist eine sachliche Grundlage für diese Diskussion. In diesem Sinn werden nun die Ergebnisse der hochkarätig besetzten „Werkstatt Herstellung“ vorgelegt: Über zwei Jahre haben Herstellungsleiter verschiedener Verlage gemeinsam mit Klopotek & Partner und weiteren Fachleuten diskutiert – und nun wird eine Beschreibung der Kernprozesse der Herstellung in allgemein verwendbarer Form – als Standardprozesse – veröffentlicht.
Zur Buchmesse wird das Buch vorliegen. Es kann schon jetzt zum Preis von 25 Euro bestellt werden bei Helmut von Berg, dem Leiter der Werkstatt Herstellung, oder auf der Buchmesse am Stand von Klopotek & Partner (Halle 4.0 E1303).

 

<<<<< Produzieren mit XML: >>>>>
upCast von infinity-loop mit neuem Produktkonzept (Manfred Krüger)

Die Münchener Firma infinity-loop bietet seit fast zehn Jahren das Produkt upCast zur Konvertierung von MS-Word-Daten (RTF) in anwendungsspezifische XML-Strukturen an. Noch nicht ganz so lang gibt es das Produkt downCast zur Rücktransformation dieser XML-Daten in MS-Word (RTF).
Nun ändert sich das Produktkonzept, indem aus zwei bisher getrennten Produkten ein vielseitig konfigurierbares Workflow-System wird. In zwei Projekten hatte ich die Gelegenheit die noch nicht allgemein verfügbare Version 7 des upCast-Produkts einzusetzen und zu testen, was an weiteren Funktionen implementiert wurde – zumal die Änderungen seitens infinity-loop noch nicht veröffentlicht wurden.
Das erste Projekt war die Konvertierung von verlagseigenen MS Word-Daten in eine vorgegebene XML-DTD. Damit stand ich vor der Aufgabe, die flachen Word-Strukturen in hierarchisch geschachtelte XML-Strukturen umzusetzen und die inkonsistente Formatierung der Word-Quellen in konsistentes und rigides XML zu bringen, um den fehlerfreien Ablauf der anschließenden automatisierten Weiterverarbeitung zu PDF abzusichern.
In dem zweiten Projekt lag die Anforderung in umgekehrter Richtung: Es ging um die Transformation von komplex strukturierten XML-Dokumentationen eines Maschinenbau-Unternehmens zu MS Word-Dokumenten in einem komplexen Layout (mit generierten Inhaltsverzeichnissen, automatisierten Nummerierungen, vielen Tabellen, Links und Stichwortverzeichnissen).
Sowohl die Word-zu-XML-Konvertierung (bisher upCast) als auch die XML-zu-Word-Transformation (bisher downCast) sind in der neuen Produktversion integriert.
Für die komplexe Containerisierung der Verlagsdaten konnte ich zudem die neue herstellereigene Processing Language (UPL) nutzen, mit der sich Potenziale wie die explizite XML-Strukturierung komplexer Textmuster (z.B. Textverweise auf und in Gesetzestexte, Konsistenzsicherung im Text, Hierarchisierung flacher Dokumentstrukturen) erschließen lassen.
Wer mit Manfred Krüger über die neuen Features sprechen möchte, kann dies per E-Mail tun (MID/Information Logistics).

 

<<<<< Buchrezension: >>>>>
„Corporate Blogs“ (Yvonne de Andrés)

Klaus Eck führt mit seinem gut lesbaren und klar strukturierten Buch übersichtlich in das Thema „Corporate Blogs“ ein. Unternehmens-Blogs haben enorm zugenommen. Zeitungen und Zeitschriften werden heute zunehmend mit eigenen Blogs flankiert. Auch Buchhandlungen nutzen dieses Instrument bereits, z.B. Lehmanns (http://blog.lob.de/). Insofern stellt sich auch für Verlage die Frage nach Blogs als Marketinginstrument in der Kommunikation mit der Zielgruppe.
Der erste Teil des Buchs zeigt dient der Orientierung in der Welt der Blogs und zeigt Tendenzen und Entwicklungen auf. Anschaulich wird geschildert, wie sich unsere Lesegewohnheiten verändert haben. Es wird nämlich nicht mehr chronologisch rezipiert, sondern „von hinten aufgerollt“: die letzte und damit aktuellste Nachricht zuerst! Es wird auch nicht mehr der Gesamtduktus beachtet, sondern es genügen kurze Beiträge, zwischen denen kein inhaltlicher Zusammenhang bestehen muss – nur ein umfangreiches Referenzsystem an Querverweisen!
In den Teilen zwei und drei geht der Autor auf die Kundenkommunikation in gesättigten Märkten ein, da aus seiner Sicht das Instrument Blog dort an Bedeutung gewinnt. Klaus Eck erläutert dies mit vielen praktischen Beispielen. Checklisten konkretisieren die Ausführungen und bieten praktische Tipps z.B. für den Umgang mit Kritik, die Relevanz von Blogs und für den Blog-Start. Was jedoch fehlt sind realistische Einschätzungen des Verhältnisses von Aufwand (Zeitaufwand, Kapazitäten) und messbarem Nutzen.
Hilfreich für die Planung eines eigenen Blogs ist auch das Kapitel über verschiedene Einsatzszenarien: Wer blogt? CEO-Blogs oder Mitarbeiter-Blogs/Corporate Blogs. Welche Funktion sollen Blogs haben? Kampagnen-Blogs, Customer Service Blogs oder Krisen- und Themen-Blogs – und was muss jeweils berücksichtigt werden?
Im Glossar werden die Begriffe verständlich und knapp erklärt. Das gut lesbare Einsteigerbuch für Marketing- und Kommunikationsinteressierte und an alle, die mehr über die Möglichkeiten des Web 2.0 erfahren wollen.
Klaus Eck ist der Herausgeber des PR-Blogger.
Klaus Eck: Corporate Blogs. Unternehmen im Online-Dialog zum Kunden. Orell Fuessli Verlag 2007, 192 Seiten, ISBN 978-3-28005222-X, 19,90 € (D)
Wer Fragen hat an die Beraterin Yvonne de Andrés oder mit ihr über das Thema „Weblogs“ diskutieren möchte, wende sich per E-Mail direkt an sie.


Impressum
Ursula Welsch
Tachenseestr. 2
D-83373 Taching am See
Tel. +49-(0)8681-47 18 52
E-Mail: ursula.welsch @ welschmedien.de
Dies ist der monatliche Newsletter von <ursula welsch.neue medien> und der XML-Schule.
Im Newsletter „Crossmediales Publizieren“ berichten wir für Sie über neueste Entwicklungen und Erfahrungen aus der crossmedialen Verlagspraxis und weisen auf die aktuellen Termine der XML-Schule hin.
Dieser Newsletter darf als Ganzes jederzeit weiter verteilt werden. Sollten Sie Auszüge daraus übernehmen wollen, ist aus urheberrechtlichen Gründen eine gesonderte Genehmigung erforderlich.

Abbestellen: Wenn Sie diesen kostenlosen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann senden Sie einfach eine E-Mail mit dem Hinweis „Abbestellen NL Crossmediales Publizieren“!